Quedlinburg - Zentrum kultureller Vielfalt

Quedlinburg - kulturelles Zentrum der Nordharz-Region?!

Domschatz, Museen, Historische Sammlungen, Nordharzer Städtebundtheater, Puppenbühne, Quedlinburger Musiksommer, Kaiserfrühling, Rathauskonzerte, Galerien, Q-Art, Stadtfeste, CIOFF-Festival, Kino, Bibliothek und historisches Schriftgut, vielfältige Klubs und Vereine, ...

- und nicht zuletzt das Flächendenkmal der historischen Altstadt sowie viele interessierte und engagierte alte und neue Quedlinburger -

sind das nicht die besten Voraussetzungen, um Quedlinburg nicht nur sehenswert sondern zunehmend erlebenswert zu machen?

Es gibt zweifellos eine Menge Kultur in Quedlinburg - und es gibt vor allem jede Menge Einzelinitiativen von Bürgern, Unternehmern und Vereinen.

Auch wenn der typische Quedlinburger manchmal als verschlafen gilt: Er ist zu unglaublichen Leistungen und Eigeninitiativen fähig, wenn - ja wenn er nur herausgefordert wird! Das haben das Stadtfest 1990 und der "Tag des offenen Denkmals" 1998 eindrucksvoll bewiesen.

Kultur ist eine Chance für Quedlinburg!

Die Stadt wird noch lebenswerter, der Tourismus als wichtiger Witschaftsfaktor wächst mit dem kulturellen Angebot, Quedlinburg wird weltoffener.

Kulturreichtum zeichnet eine gesunde Gesellschaft aus. Ohne Kultur ist sie arm.

Also lassen Sie uns gemeinsam beginnen dafür zu sorgen, daß

  • trotz allgegenwärtigem Sparzwang der kulturelle Bereich in Quedlinburg nie zu kurz kommt,
  • die Stadtverwaltung endlich ihre Rolle als professioneller Manager der Kulturszene in Quedlinburg erkennt und ausfüllt - und zwar mit einer "echten kulturellen Kapazität" an der Spitze,
  • die Kulturszene durch das Management in ihrer Gesamtheit gewinnt, ohne daß die Vielfalt eingeschränkt wird,
  • die Stadtverwaltung nicht länger Hürden aller Art für Veranstaltungen und Aktivitäten errichtet, sondern im Gegenteil diese mit Energie und Einfallsreichtum aus dem Weg räumt,
  • darauf geachtet wird, daß es in Quedlinburg Kultur für jeden Geldbeutel und jeden Anspruch gibt
    (Ein modernes Kino und funktionierende Jugendklubs sind genauso wichtig wie Ballett, Sinfoniekonzerte und anspruchsvolle Galerien.),
  • Künster in Quedlinburg leben und arbeiten wollen,
  • mehr und mehr Veranstaltungen, Workshops und Treffen hier stattfinden und Quedlinburg ein seinem Denkmalstatus angemessenes Flair auf den Straßen und in den Gaststätten bekommt,
  • die Quedlinburger mit Stolz auf ihre Leistungen für das kulturelle Zentrum des Nordharzes durch die Stadt gehen und selbst die Lebensfreude und die Weltoffenheit ausstrahlen, die wir uns wünschen!

Eva und Steffen Kecke